Carsten Baudisch Vereinsmeister im Herren Einzel

Carsten Baudisch setzte sich im Finale gegen Abteilungsleiter Guido Krenz durch
Carsten Baudisch setzte sich im Finale gegen Abteilungsleiter Guido Krenz durch

Zum zweiten Mal nach 2019 sicherte sich Carsten Baudisch den Vereinsmeistertitel im Herren Einzel.

In der Konkurrenz mit 15 Teilnehmer*innen setzte er sich in einem guten Finale am Ende in 3 Sätzen gegen den Abteilungsleiter Guido Krenz durch.

In 3 Vierergruppen und einer Dreiergruppe wurden im Laufe der Saison die Aktiven für die KO-Runde ermittelt. Die jeweils Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizierten sich für die Viertelfinals. In Gruppe 1 setzte sich Titelverteidiger Felix Krenz durch. Er verwies Guido Krenz und Michael Kirsch auf die Plätze 2 & 3. In Gruppe 2 behielt David Janson die Oberhand und sicherte sich den Gruppensieg vor Patrick Demsa. In Gruppe 3 hatte Carsten Baudisch relativ leichtes Spiel um sich den Gruppensieg zu holen. Überraschend belegte hier André Weckwerth den zweiten Platz, profitierte aber auch hierbei von der verletzungsbedingten nicht Teilnahme von Daniel Kockerbeck, der hier vielleicht leicht favorisiert gewesen wäre. In Gruppe 4 belegte auch etwas unerwartet Michael Feldmann den ersten Platz vor dem im Vorfeld höher eingeschätzten Martin Döhler.

Im Viertelfinale kam es somit zu folgenden Partien:

F. Krenz - Demsa 6-3, 7-5

Janson - G. Krenz 4-6, 6-7

Baudisch - Döhler (kampflos für Baudisch) 

Feldmann - Weckwerth 1-6, 7-6, 3-6

 

Carsten Baudisch konnte sich etwas Kräfte sparen, da Martin Döhler leider verletzungsbeding nicht weiter an dem Turnier teilnehmen konnte. Titelverteidiger F. Krenz hatte ein wenig Mühe bei dem Sieg gegen Patrick Demsa. Eine wirklich enge Begegnung lieferten sich David Janson und Guido Krenz. Dies Match hätte auch genauso anders herum ausgehen können. Am Ende setzte sich G. Krenz knapp durch und zog ins Halbfinale gegen André Weckwerth ein, der in einem hart umkämpften Spiel in drei Sätzen gegen Michael Feldmann die Oberhand behielt. 

Im Halbfinale musste André Weckwerth dann aber nach einer zwei Satz Niederlage mit 6-1 & 6-3 am Ende Guido Krenz zum Einzug ins Finale gratulieren. Das andere Halbfinale bestritten die beiden letzten Vereinsmeister Carsten Baudisch (Sieger 2019) und Titelverteidiger Felix Krenz (Sieger 2021) gegen einander. Hier setzte sich Carsten Baudisch in einem guten Spiel in zwei engen Sätzen mit 6-3 & 6-3 durch und zog ebenfalls ins Finale ein.

Somit kam es zum Finale zwischen dem Abteilungsleiter Guido Krenz und dem stellv. Abteilungsleiter Carsten Baudisch.

Guido Krenz kam besser in die Begegnung rein und konnte mit 6-0 den Satz für sich entscheiden und Carsten Baudisch den ersten und einzigen Satzverlust im Turnier zufügen. Carsten behielt aber die Ruhe und kam von Spiel zu Spiel besser in die Partie und holte sich den zweiten Satz mit 6-3 und stellte damit auch die Zeiger auf Sieg. Im dritten Satz spielte er dann fast fehlerfrei und Guido verließen zusehends die Kräfte, so dass Carsten diesen Satz mit 6-0  gewann und er sich verdient zum zweiten Mal zum Vereinsmeister krönen durfte. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0