Herren holen 1 Punkt in Westig

Starke Vorstellung beim Debüt; Andre Weckwerth
Starke Vorstellung beim Debüt; Andre Weckwerth

Am frühen Sonntagmorgen gastierte die Herren 4er Mannschaft in Hemer . In der Aufstellung Döhler, Kirsch, Ossenberg und Weckwerth wollte man versuchen, das fehlen der kompletten Stammmannschaft zu kompensieren. Durch die frühe Ansetzung konnte dann auf 4 Plätzen gleichzeitig gespielt werden. Und es begann vielversprechend. Andre Weckwerth bei seinem ersten Einsatz machte kurzen Prozess mit seinem Gegner Schmidt. Mit 6:0 und 6:1 siegte Andre mehr als deutlich und brachte die Galgenköpfe mit 1:0 in Führung. Auf Platz 3 standen sich mit Ossenberg und Brosig zwei Tischtennisspieler gegenüber. Trotz großer Gegenwehr musste sich "Ossi" am Ende mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben. Zwischenstand 1:1.

Kirsch auf Platz 2 gegen Biermanski konnte das Spiel lange offen gestalten, musste sich am Ende aber unglücklich mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben.

Auf Platz 1 dann das Spiel von Döhler gegen den 26 Jahre jüngeren Philip Fechner. Und dieses Spiel sollte es in sich haben. Satz 1 Nach einer 2:0 Führung gingen die nächsten 4 Spiele an Fechner, der wiederum die nächsten 3 Spiel abgab. Am Ende gewann Döhler mit viel Glück den ersten Satz mit 7:5. Der zweite Satz begann anfänglich ausgeglichen. Beim Stand von 3:3 holte sich Fechner das erste Break und zum  6:3 das zweite was gleichzeitig den Satzgewinn bedeutete. Anders als bei den Herren 40 musste also der 3 Satz entscheiden. Beim Stand von 5:5 gelang Döhler das Break und damit bei eigenem Aufschlag die Möglichkeit das Spiel zu beenden. Aber Fechner holte sich das Rebreak. Damit musste bei einem Spielstand von 6:6 der Tiebreak über Sieger und Verlierer entscheiden. Und auch dieser zog sich in die Länge. Beim Stande von 6:5 erster Matchball für Döhler. Und wieder konterte Fechner . Beim Stand von 7:6 erster Matchball für Fechner, den Döhler mit viel Dusel abwehren konnte. Nach einem katastrophalen Fehler am Netz bescherte Fechner seinem Gegner den nächsten Matchball . Und diesen konnte Döhler dann endlich nutzen. Nach 2,5 Stunden Spielzeit sicherte er den Breitenhagenern den 2:2 Ausgleich.

In den Doppeln teilten sich die Mannschaften die Punkte.

 

Kirsch/Weckwerth mit einer überzeugenden Leistung distanzierten ihre Gegner mit 6:4 und 6:3. Auf dem Nebenplatz war es eine deutliche Angelegenheit zu Gunsten von Westig. Mit 6:0 und 6:1 verloren Ossenberg/Döhler ihr Doppel. Am Ende ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden auf Gegners Platz.

 

Bei einem kühlen Getränk ließ man den Sonntag ausklingen. Es hat Spaß gemacht gegen eine nette Truppe aus Hemer .

 

Am kommenden Sonntag trifft unsere Herrenmannschaft in ihrem letzten Heimspiel auf den Tabellenführer Lüdenscheider TV und kann mit einem Heimsieg Meister der 1.Kreisklasse werden. DIe Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0