Update Vereinsmeisterschaften Einzel 2020

noch im Rennen um den Titel - Yasmin Patzak, die Spitzenspielerin der Badmintonabteilung
noch im Rennen um den Titel - Yasmin Patzak, die Spitzenspielerin der Badmintonabteilung

Die Vereinsmeisterschaften im Einzelwettbewerb für das Jahr 2020 laufen.

Mit 23 Teilnehmern/innen startete die Abteilung unter Coronabedingungen ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft im Einzel. 

Die ersten Vier des letzten Jahres wurden gesetzt, die restlichen Spieler/innen wurden dazu gelost. Und es ergaben sich schöne Partien. Auf der Gewinnerseite oben mischt zurzeit Markus Langwald das Feld auf. Nach einem Freilos in der ersten Runde bezwang er dann den alten Abteilungsleiter Gerold Spöth um dann den ersten Mitfavoriten Carsten Baudisch auf die Verliererseite zu schicken. Im Viertelfinale spielt er nun gegen den Sieger aus Feldmann/Döhler, die heute Abend ihre Partie austragen. Das gleiche Bild ist in der unteren Setzhälfte zu beobachten. Hier steht Felix Krenz bereits im Halbfinale. Auf dem Weg dorthin schickte Felix mit David Janson einen weiteren Mitfavoriten auf den Titel auf die Verliererseite. Die im Viertelfinale angesetzte Partie gegen seinen Vater gewann er durch Aufgabe des ehemaligen Vereinsmeisters. Auf der Verliererseite kommt es in der nächsten Runde zum Duell zweier Tischtenniscracks aus der 1 Mannschaft. Jörn Ossenberg, erstmalig aktiv in den Spielbetrieb eingreifend, fordert Carsten Baudisch zum Duell heraus. In der unteren Hälfte warten alle gespannt auf das Duell der Generationen. Hier fordert unser Dortmunder Student Daniel Kockerbeck den erfahrenen Guido Thal heraus. Die Taktik scheint klar zu sein, denn bei einem Altersunterschied von ca. 30 Jahren könnte die Kondition eine entscheidene Rolle spielen. Aber wie im Fußball schon mehrfach gesehen, kann Routine die Kondition ersetzen. Und es gibt weitere positive Überraschungen. Die Spitzenspielerin unserer Badmintonabteilung, Yasmin Patzak, befindet sich noch im aktiven Teilnehmerfeld. Nach ersten Zweifeln, ob sie überhaupt unter den Männern wettbewerbsfähig sei, steht sie mittlerweile nach 2 Siegen und einer Niederlage gegen Felix Krenz sehr weit Vorne. Ihr nächster Gegner wird noch ausgespielt, aber unter dem Strich ist ihr jetzt schon Platz 5 sicher. Es gilt die Daumen zu drücken, dass Yasmin noch die ein oder andere Runde übersteht und den Männern das Fürchten lehrt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0