ST.-R Altena investiert in Trainingsbetrieb

testen die Neuanschaffung; v.l. David Janson und Guido Krenz
testen die Neuanschaffung; v.l. David Janson und Guido Krenz

Erfreuliche Nachrichten auf dem Galgenkopf.

 

Für ein noch besseres Training investiert die Tennisabteilung des TV. Städtisch Rahmede Altena in eine nagelneue Ballwurfmaschine.

 

 

 

Um das durch Marc Schöllhammer angebotene und durchgeführte Tennistraining noch effektiver gestalten zu können, hat die Tennis-abteilung in eine neue Ballwurfmaschine investiert. Damit wird unser Trainer Marc Schöllhammer in die Lage versetzt, noch besser als bisher in den Schlagablauf einzugreifen und zu korrigieren. Die Ballwurfmaschine ist per APP programmierbar, so dass alle möglichen Schläge auf allen Punkten der Plätze einstellbar und spielbar sind.

 

Auch das trainieren ohne Gegner ist damit ab sofort möglich. Für eine kleine Nutzungsgebühr können die Mitglieder der Tennisabteilung alleine ihr Spiel verbessern.

 

 

 

Die Abteilung verspricht sich von der Anschaffung eine kontinuierliche Verbesserung aller Spieler/innen und damit eine noch höhere Wettbewerbsfähigkeit in den Mannschaftswettbewerben des Westdeutschen Tennisverbandes.

 

 

 

Interessierte, die sich solch ein Training mal anschauen oder selbst zum Schläger greifen wollen sind herzlich Willkommen. Offizielles Training ist immer mittwochs ab 17.30 Uhr.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0