Punkteteilung nach 7 Stunden Marathon

Guido gewinnt Spitzeneinzel und das Doppel mit seinem Sohn Felix
Guido gewinnt Spitzeneinzel und das Doppel mit seinem Sohn Felix

Nach einem über 7 stündigen Kampf auf Augenhöhe trennte sich unsere Herrenmannschaft leistungsgerecht 3:3 vom LTC Augustenthal.

David Janson brachte die Galgenköpfe mit einer souveränen Leistung mit 1:0 in Führung.

Auf dem Nebenplatz gab Michael Kirsch sein Debüt im Dress der Breitenhagener. Nach ordentlicher Leistung musste er am Ende seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im Spitzeneinzel zeigte Guido Krenz seine ganze Klasse und schlug die Nummer 1 der Gäste deutlich mit 6:2 und 6:2 und brachte die Rot -Weißen mit 2 :1 in Front. Im letzten Einzel des Tages musste dann Felix Krenz ran. Nach deutlich gewonnenem 1 Satz verlief der nächste Satz sehr ausgeglichen und musste im Tiebreak entschieden werden. Der nun immer stärker werdende Gegner konnte diesen glücklich für sich entscheiden. Der entscheidende 3 Satz war dann leider eine klare Angelegenheit, so dass es vor den Doppeln 2:2 stand. Im ersten Doppel war die neu aufgestellte Kombination Kirsch / Janson nahezu chancenlos, so dass Augustenthal mit 3:2 in Führung ging. Im dann wohl spannendsten Spiel des Tages schafften Vater/Sohn Krenz den viel umjubelten Ausgleich. Den ersten Satz verloren unsere Jungs knapp im Tiebreak. Im zweiten Satz beherrschten Krenz7Krenz ihre Gegner und gewannen den Satz mit 6:3. Der dritte Satz musste entscheiden und es begann alles andere als gut. Schnell führten die Gäste mit 3:0. Alles sah nach einer Niederlage aus. Doch mit der durch Felix vorgenommenen taktischen Änderung drehte sich das Spiel komplett. Mit seinem 2 Matchball bei eigenem Aufschlag beendete Felix den Satz mit 6:3 zu unseren Gunsten. Unterm Strich eine verdiente Punkteteilung die abschließend bei kühlen Getränken und Grillgut gefeiert wurde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0